Unsere Kurse

Physio-Fit e.V. bietet Ihnen ein vielfältiges Angebot an Kursen. Aufgrund der Vielfältigkeit ist für jeden egal welchen Alters oder körperlichen Belastbarkeit etwas dabei.

 

WIRBELSÄULENGYMNASTIK

Endlich Feierabend! Doch Nacken und Schultern sind total verspannt. Man hat das Gefühl, sich endlich mal wieder richtig recken und strecken zu müssen. Möchten Sie Muskelverspannungen vorbeugen oder entgegenwirken, mit einem Bewegungsprogramm etwas für Ihre Haltung tun und sich dabei auch noch entspannen? Dann ist dieser Kurs für Sie genau das Richtige.

Inhalte: Dieser Kurs ist gekennzeichnet durch ein spielerisches Aufwärmprogramm, Entspannungsübungen und ein gezieltes Gymnastiktraining, in dem Sie insbesondere die Muskelgruppen trainieren, die für eine gesunde Körperhaltung entscheidend sind und die Sie später in eigener Regie fortführen können.

 

SEN-FI – SENSUAL FIGHTING ASIAFITNESS FÜR BODY, MIND UND SOUL

Sen Fi ist ein fernöstlich inspiriertes Powerworkout im 3/4-Takt aus chinesischen Kampfsportelementen, Kicken und Boxing aus Kung Fu sowie polynesischen Haka-Feeling.

Sen Fi verbindet Cardio-power, Low-Impact, Stressabbau, Bodytoning und Fatburning in Form eines dynamischen Intervalltrainings.
Atem- und Stretchingübungen fördern Ausstrahlung, Chi-Flow, innere Balance, mentale Klarheit und Energiebalance.

 

NORDIC-WALKING

In Finnland ist „Nordic-Walking“ inzwischen ein Volkssport, bei uns immer noch eine belächelte Randsportart, denn das flotte Gehen mit den Stöcken ist ein ideales Training mit hohem Fitnessfaktor.

Die Mischung macht’s: Die Beine walken, während der Oberkörper mit Skilanglauftechnik getrimmt wird. Wintersportprofis schwören auf Nordic-Walking im Sommer und halten sich so über die schneefreie Zeit fit.
Doch nicht nur Die profitieren von den Vorteilen: Besonders empfehlenswert ist Nordic-Walking für Übergewichtige oder bei Rücken- und Gelenkproblemen.

Durch das Abstützen auf den speziellen Stöcken werden Wirbelsäule sowie Knie- und Fußgelenke entlastet. Beim sanften Ganzkörpertraining wird die Belastung gleichmäßig auf den gesamten Körper verteilt, da die Bauch-, Brust- und Armmuskulatur stärker als beim „normalen“ Walking eingesetzt wird. Gleichzeitig werden Verspannungen der Schulter- und Nackenmuskulatur vermieden und Bestehende sogar gelockert.

 

KONDITIONS- UND STABITRAINING

Als Kondition werden alle Trainingsarten bezeichnet, deren Ziel es ist, die konditionelle Leistung zu vergrößern. Die sogenannte Kondition setzt sich zusammen aus dem Leistungsvermögen bezüglich Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Beweglichkeit im Sport. Im Volksmund verbindet man Kondition jedoch meist nur mit dem Begriff Ausdauer.

Alle vier Bereiche werden bei uns in diesem Kurs angesprochen. Nach einem kurzen Aufwärmprogramm werden mittels Steps, Core-boards. Slids, Flexibars, Xco etc die koordinativen und konditionellen Fähigkeiten gestärkt.
Anschließend folgt eine Cool-down-Phase, die in einem Dehn- und Entspannungsteil endet. Ob mit oder ohne Geräte – hier kommt jeder auf seine Kosten.

 

PILATES

Das Basisprogramm der sanften Trainingsmethode.

Dieses effektive Training hat sich längst zum Geheimtipp und Trendsportart entwickelt. Die Übungen sind einfach und wirken sich äußerst positiv auf ihre Haltung, ihr Aussehen und ihre Körperwahrnehmung aus.

Die Pilates-Methode ist ein ganzheitliches Körpertraining, in dem vor allem die tiefliegenden, kleinen, aber meist schwächeren Muskelgruppen angesprochen werden, die für eine korrekte und gesunde Körperhaltung sorgen sollen. Das Training schließt Kraftübungen, Streching und bewusste Atmung ein. Es ist auch zur Rehabilitation nach Unfällen geeignet.

Wichtig ist eine fachliche Einführung in die Methode, um Bewegungs- und Haltungsfehler zu vermeiden.

 

YOGA

Yoga ist ein 2000 Jahre altes, ganzheitliches Übungssystem aus Indien und verbindet Körper, Atem und Geist.

Yoga bedeutet Einheit und Verbundenheit und hilft uns unsere Energiereserven zu wecken und positiv und gestärkt den meist anstrengenden Alltag zu meistern.

Das Tiefenmuskeltraining (TMT) wird hier im Yoga mit eingebunden, so dass der Körper in der Länge aufgerichtet und von innen heraus gekräftigt wird.

Durch Yoga kann unter anderem die Beweglichkeit, die Leistungsfähigkeit von Herz und Kreislauf sowie die Funktion der Verdauungsorgane gesteigert werden.

Die Arbeit mit dem Atem läuft parallel. Atem ist Lebensenergie. Die Verbindung von Atem und Bewegung bringt Energie zum Fließen und Blockaden und Spannungen können sich lösen.

Der Kurs ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet.